Sonntag, 26. Juli 2009

Schloss Heidelberg






Auf Schloss Heidelberg waren wir auch, es lohnt sich hierhin zu fahren.




Materialkammer mit dem Mobeliar au der Stadt-Apotheke Mosbach.




Charakteristisch für die Einrichtung der Material- und Kräuterkammer, einem der beiden Vorratsräume der Apotheke, waren bis 20. Jh. lange Regale mit Schubladen, in denen die trocken zu lagernden Rohdrogen aufbewahrt wurden. Der lange Schubladenschrank auf der linken Seite ist daher typisch für diesen Arbeitsbereich.
Zur Aufbewahrung, wie zum Transport, trockener Stoffe würden auch Spanschachtel unterschiedlicher Größe verwendet, wie rechts auf dem Apothekenschrank zu sehen sind.

Bevor die frischen Kräuter in der Kräuterkammer eingelagert werden konnten, mussten sie getrocknet werden. In den meisten Apotheken gab es hierfür einen speziellen Trockenboden. Oder die Kräuter wurden zum Trocknen aufgehängt.


Perkeo

Der kleinwüchsige Perkeo war im 18. Jahrhundert zunächst Hofzwerg, dann Hofmeister und Mundschenk in Heidelberg.

Freitag, 24. Juli 2009

Wonderwereld


Wieder aus dem Urlaub zurück und viele Ideen mitgebracht. Wir waren in Holland in Drenthe, gelegen im Nordosten des Landes. Dort haben wir auch natürlich Wonderwereld besucht. Der gutmütige Riese Greurt und seine Freundin, die Hexe Tante Beppie hießen uns herzlich willkommen.



Um in den Wald des Schlafvolkes und zum Pilzmännlein Zwammer zu gelangen mussten wir durch die Drachen- und Fledermausgrotte und den Ratenkeller wandern.


Und das magische Schwert Excalibur. Excalibur ist verankert in einem Stein, ich habe es nicht geschafft den aus dem Stein heraus zu ziehen. Der Zauberer Merlin mit seiner Eule. Dann gab es viele Eulen zu sehen, ein Slangentempel und und........ Hier noch ein paar Bilder.