Montag, 16. März 2015

Magic Fairy Dust / Feenstaub


Mögen alle deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen !! 

Feenstaub + Tigeraugen  ( 8 cm )


3 x Glück
 Feenstaub

Durch ihren energetisierten Staub bauen die Feen eine Verbindung zu den Menschen auf. Das kleine Volk beherbergt in sich die Kraft, unsere Wünsche in  Materie umwandeln zu können. Daher stammt der alte Glaube an den Feenstaub – das Wissen um die Magie, die entsteht, wenn wir uns mit diesen zauberhaften Wesen verbinden, ist uralt.


Kobold

 Ein Kobold ist sehr verantwortungsbewust. Hat er sich erstmal eine Familie ausgesucht, dann hütet er Haus und Hof und bewahrt die Bewohner vor allerlei Schaden. Er kann als Schutzgeist für Mensch und Besitz betrachtet werden und sorgt für den reibungslosen Ablauf in einem Haushalt.

Tigeraugen


Als Amulett wurde das Tigerauge bereits bei den “alten Griechen” gegen den “bösen Blick” eingesetzt; im Mittelalter wurde es gegen teuflische Gestalten und Hexen eingesetzt.

   
Die Kraft der Heilsteine ist sehr altes Wissen, das über Jahrtausende überliefert wurde und auch im 21. Jahrhundert nichts an Aktualität verloren hat. Immer mehr Menschen suchen heutzutage nach alternativen Methoden Beschwerden zu lindern und aus der Kraft der Natur neue Energien zu schöpfen.


 Gerade in der heutigen Zeit, in der alles sehr schnelllebig ist und der Körper stets angespannt und überlastet ist, verhilft das Tigerauge zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. So lassen sich Stresssituationen wesentlich besser ertragen und der Stein führt zu einer distanzierteren Sicht der Dinge. Aus diesem Abstand heraus lassen sich viele Alltagssituationen besser meistern. Entscheidungen werden wesentlich selbstbewusster getroffen und Zweifel gemindert. Das Tigerauge hat einen direkten Wirkbezug auf die Nebennieren. Eine Überfunktion der Nebennieren wird somit entgegen gewirkt. Auch auf die Nerven hat das Tigerauge eine positive Wirkung. So wird etwa einer Nervenüberregung entgegen gewirkt und es tritt eine innerliche Gelassenheit und Entspannung ein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen