Freitag, 29. April 2016

Zauber der Walpurgisnacht


Erlebt den Zauber der Walpurgisnacht mit Nepomuck! Lasst euch überraschen, was der kleine Kobold so alles erlebt und anstellt. 

Leseprobe 
Jetzt wird es Zeit, sich zu verkleiden. Die Frauen gehen als Hexen und die Männer als Teufel. Nepomuck braucht keine Verkleidung, er kommt in ein Tragetuch, das Mutter sich um Schulter und Bauch bindet. Er fällt heute nicht auf und darf als das gehen, was er ist: nämlich als Waldkobold. Wir packen noch selbstgemachte Limonade in den Fresskorb, und dann geht es auch schon los. Wir picknicken gemütlich im Wald und gehen dann Richtung Stadt. Es sind nur wenige Leute zu Fuß unterwegs, die meisten reisen per Zug oder per Auto. Wir müssen fast zwei Stunden laufen und sind froh, frühzeitig losgegangen zu sein. In der Stadt ist ordentlich was los. Auf den Dächern der Häuser sitzen lebensgroße Hexenpuppen, alles ist festlich geschmückt, und die meisten Leute sind wie wir verkleidet.... 






Weitere Bücher und Infos: Meine Bücher- und Koboldeckehttp://christineerdic.jimdo.com/
Handgefertigte Kobolde, Trolle, Ghule und Hexen: Das Strunzertaler Atelier
http://www.laurina-bartmann-lucius.de/
Auf Etsy Das Strunzertaler Atelier


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen